Gutachterverfahren

Mittelbereich Lehrterstrasse

Berlin Mitte

<< zurückshapeimage_1_link_0

Der Strassenraum der Lehrter Strasse wird nicht nach gründerzeitlichem Muster mit Blockrandbebauung gefasst sondern bleibt im Erscheinungsbild als Enklave mit seiner Mauer und dem Dahinter erhalten. Die Bebauung erstreckt sich parallel zur Strasse in Schichten, die zur Bahn hin ansteigen und von den Querungen unterbrochen werden.

Dadurch entstehen charakteristische Freiräume, eine für die Berliner Innenstadt eher ungewöhnliche Typologie: Stadtgärten, Quartiersgärten, Wohnstrassen.

Die Durchlässigkeit des Quartiers mit den mehrfachen Querungen begünstigt die Kommunikation und die Integration in die heterogene Umgebung. Die Variationen der Anschlüsse an die bestehende Bebauung ermöglichen eine Einbindung in die bestehende Struktur.

CA Immo Deutschland GmbH

FAT KOEHL Architekten, sinai | Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH

2009, 1. Preis

Städtebauliches Konzept für gemischtes Quartier mit

37.200 qm

69.200 qm, 41.200 qm Wohnen und 28.000 qm Gewerbe

2,0

Auftraggeber:

ARGE mit:


Programm:

Grundstück:

BGF:

GFZ: